"Auf der Greifswalder Straße"

R. Schimmelpfennig

Regie: Bianca Sue Henne

Kostüm: Anja Schulz

Jugendclub des Theaters Nordhausen





 
 








(...) Es ist Bianca Sue Henne augenscheinlich gelungen, die jungen Schauspielerinnen und Darsteller so zu inspirieren, dass sie begeistert spielten und – entscheidend für das Publikum – dass ihr Spiel begeisterte.
Die pfiffige Grundidee – das Publikum sitzt im Schaufenster eines Photogeschäfts und betrachtet einen Ausschnitt der Greifswalderstrasse aus der Kameraperspektive –  wurde von Ronald Winter in seinem kongenialen Filmstreifenbühnenbild so gekonnt aufgenommen, dass die verschiedenen Tempowechsel und Zeitsprünge – bis hin zum Zeitstillstand – realisierbar wurden.

www.nnz-online.de, 18.04.2007


"Die drei Musketiere"

R. Benatzky
Regie: Kerstin Weiß

musikalische Leitung: Joseph Olefirowicz

Kostüm: Katrin Kamman

 


 








  

Die Überraschung hätte kaum größer sein können, denn welcher anspruchsvolle, historisch informierte (und leider sehr kritische) Operettenfan würde ausgerechnet im thüringischen Nordhauen an der Südseite des Harz die ’Operettenaufführung des Jahres 2006’ erwarten?
Im Gegensatz zu sonstigen Operetten-Dekonstrukteuren macht Weiß trotz radikaler Kürzungen nicht den Fehler, die Handlung zu vernachlässigen. Die berühmte Geschichte wird von ihr klipp und klar erzählt, mit einfachen, aber schönen Revue-Bildern, mit Witz und Einfallsreichtum.

Highlight des Abends (ist) die Szene im spanischen Hafen, mit einem großen Schiff auf der Bühne, Sternenhimmel und Vollmond.
Klassik.com, 23.12.2006


(...) Tragisch, dass das Stück für Jahrzehnte aus dem Operettenrepertoire verschwunden war. Um so besser, dass die Wiederentdeckung gerade dem Theater Nord-hausen gelungen ist. Die 83-jährige Nichte des Komponisten, Helga Benatzky, war zur Premiere eigens aus Hamburg angereist und applaudierte hingerissen: „Ich bin völlig begeistert.“ Kein Wunder.
Kerstin Weiß hat die Mantel- und Degen-Komödie so spritzig inszeniert, dass die altbekannten Helden wie runderneuert wirken. (...) Die Kostüme von Kathrin Kammann und das mit Fleur-de-Lys-Bannern bestückte Bühnenbild von Ronald Winter dürften selbst den Ansprüchen selbstherrlichster Musketiere genügen.

Thüringer Allgemeine, 04.12.2006



"Pettersson und Findus- Eine Geburtstagstorte für die Katze"
S. Nordquist

Regie: Babette Peiker
Kostüm: Elisabeth Stolze-Bley